27.10.2022 - Lucas Kesterke

Online-Seminar „RECHTSsicherheit im Sport“ am 30. November

Quelle: dsj
Quelle: dsj
Viele Sportvereine vermieten ihre Vereinsräume für Veranstaltungen an politische Parteien oder gesellschaftliche Gruppen. Dies wird zum Teil gezielt genutzt, um den Sport und seine Infrastruktur als Bühne für demokratiefeindliche und diskriminierende Aktivitäten zu nutzen. Muss ein Sportverein seine Räume an Parteien oder gesellschaftliche Gruppen vermieten? Diese und weitere wichtige Fragen beantwortet Prof. Dr. Martin Nolte in einem kostenfreien Online-Seminar am 30. November 2022 von 19:00 bis 20:30 Uhr für das Ihr Euch ab sofort anmelden könnt.

Die gesellschaftliche Debatte in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verschärft. Politische Extreme nutzen den Sport, um unter dem „bürgerlichen Gewand“ Strukturen zu unterwandern. Doch welche juristischen Mittel und Rechte haben Vereine? Vor allem, wenn es um bestimmte Sachverhalte wie Vermietungen, das Beziehen von politischen Positionen oder auch um die Frage geht, ob man jede Person in einen Verein aufnehmen muss. Um Licht in den juristischen Paragraphen-Dschungel zu bringen und Handlungsempfehlungen zu geben, beantwortet Sportjurist Prof. Dr. Martin Nolte von der Sporthochschule Köln im kostenfreien Online-Seminar am 30. November die wichtigsten Fragen.


Hier könnt Ihr Euch kostenfrei für das Online-Seminar „RECHTSsicherheit im Sport“ anmelden:

LSB Sachsen-Anhalt
Maria Tiborski
tiborski@lsb-sachsen-anhalt.de